Deutsch-Russische Gespräche Baden-Baden | Германо-Российские беседы в Баден-Бадене

in Kooperation mit

Slide 3

Deutsch-Russische Gespräche Baden-Baden | Германо-Российские беседы в Баден-Бадене

in Kooperation mit

Deutsch-Russische Gespräche Baden-Baden | Германо-Российские беседы в Баден-Бадене

in Kooperation mit

Deutsch-Russische Gespräche Baden-Baden | Германо-Российские беседы в Баден-Бадене

in Kooperation mit

Deutsch-Russische Gespräche Baden-Baden | Германо-Российские беседы в Баден-Бадене

in Kooperation mit

DRGBB Gespräche 2019 | Rahmenprogram: Besichtigung von SAP, Weinprobe und Networking in Nature2019-11-14T10:14:55+01:00

Rahmenprogram: Besichtigung von SAP, Weinprobe und Networking in Nature 

Neben den täglichen Intensivseminaren im Palais Biron wird das Programm traditionell durch ein Rahmenprogramm bzw. Exkursionen komplettiert. Dazu gehörten in diesem Jahr ein Besuch von SAP in Walldorf, die Besichtigung eines regionalen Weinguts und das beliebte „Networking in Nature“ im Schwarzwald.

Die SAP-Hauptzentrale mit ihren High-Tech Innovationen, Inspiration Pavillon, Experience Center und Campusbesichtigung haben den Teilnehmer einen guten Einblick in die bereits existierenden sowie zukünftigen Anwendungsbereiche der Künstlichen Intelligenz in unserem Leben erlaubt. Der Austausch zum KI-Thema mit dem COO & Leiterin des Cloud Office Sussane Diehm und dem CTO SAP Deutschland Glenn Gonzales rundete das Programm ab.

Sehr interessant zu erfahren, war es auch, auf welchem Entwicklungsniveau KI heutzutage in kleinen Unternehmen steht und wie die Perspektiven der Entwicklung der Digitalisierung in der Weinbranche aussehen. Die Besitzer des familienbetriebenen Weinguts Schloss Neuweier arbeiten nach wie vor nach den gewohnten, seit vielen Jahren festgelegten und durch umfangreiche Erfahrung erprobten Arbeitsmodellen bei der Weinherstellung. Größere Weinproduktionen nutzten aber wohl auch schon die Vorteile der künstlichen Intelligenz, z.B. in der Temperaturregulierung in den Weinkellern bei den Gärungsprozessen.

Das Networking in Nature fand am ersten Nachmittag der Gespräche im Schwarzwald statt. Die Teilnehmer mussten in Teams – angelehnt an den Film „Cast Away“ – verschiedene Aufgaben lösen sowie mit geschlossenen Augen einen Weg zu dem vorgegebenen Ziel festlegen und diesen gemeinsam meistern (Blindflug). Die erfolgreiche Lösung dieser Aufgaben erforderte von den Teilnehmern eine effiziente Aufgabenverteilung, die Übernahme von Verantwortung, sowie Entwicklung von Vertrauen zu wenig oder gar nicht bekannten Teammitgliedern und sorgte somit für die Entstehung einer freundschaftlichen Atmosphäre als Basis für einen offenen Austausch bei den Diskussionen an den drauffolgenden Tagen und den großen Erfolg der diesjährigen Gesprächsrunde insgesamt.